DAS FREIBAD BRAUCHT DICH!

 

 

 

 

Wir sind eine Mitmach-Stadt!

 

 

 

 

Wir wollen das Schwimmbad retten!

 

 

 

 

Uns gefällt es im Waldshuter Freibad!

 

 

 

 

Gut für jedes Alter

 

 

 

 

Herzlich Willkommen

Das Waldshuter Freibad, wunderschön am Rhein gelegen, ist seit über 60 Jahren ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt, Schwimmerinnen und Nichtschwimmer. Wir wollen dieses Bad auch für kommende Generationen erhalten.

FRAGEN ÜBER FRAGEN

Nach der umstrittenen Entscheidung des Gemeinderates vom 19.03.2018 das Waldshuter Freibad zu schließen, treten immer wieder Mitglieder, Bürgerinnen und Bürger mit Fragen an uns heran. Die häufigsten und interessantesten haben wir hier gesammelt:

 

 

WARUM ...

 

... werden die Versprechungen nicht eingehalten, die der Bürgerschaft von Waldshut-Tiengen bei der Gemeindereform gemacht wurden: "Dies ist eine Reform zur Vereinfachung der Verwaltung. Die Einrichtungen in den Teilstädten bleiben erhalten."?

 

Frage 1/14

 

… schließt der Gemeinderat das Waldshuter Freibad und vergrößert das Freibad in Tiengen, obwohl dies teurer ist als der Erhalt beider Freibäder und das Bad in Tiengen trotzdem noch viel zu klein ist für die gesamte Doppelstadt?

 

Frage 2/14

 

… beschließt der Stadtrat die Schließung des Waldshuter Bades, ohne die enormen Rückbaukosten zu nennen und ohne eine Idee für die weitere Nutzung dieses Grundstücks zu haben?

 

Frage 3/14

 

… investieren über 1200 BürgerInnen ehrenamtlich ihre Zeit, um ein tragfähiges Konzept für den Erhalt des Waldshuter Freibades zu entwickeln?

 

Frage 4/14

 

… greift man eine Person an, die 1 Mio. € für den Erhalt der mit 30 000 Besuchern meistgenutzten Freizeiteinrichtung in Waldshut-Tiengen spendet?

 

Frage 5/14

 

… lässt man zur Gemeinderatssitzung zwei „Gutachter“ von weit her anreisen, die mit dem Sanierungskonzept von „Pro Freibad“  kaum vertraut waren und zugaben, dass es gar kein Gutachten gebe? Warum waren sie für Rückfragen des Vereins im Vorfeld der Sitzung nicht zu sprechen und äußerten Bedenken, die nach dem Sanierungskonzept und dem aktuellen Stand der Technik nicht relevant sind?

 

Frage 6/14

 

… wurde die machbare, kostengünstige Sanierung des Waldshuter Freibades für ca. 1,8 Mio. € (abzüglich der Millionenspende noch 800 000.- €) konsequent abgelehnt?

 

Frage 7/14

 

… hat man nicht nach vergleichbar kostenbewussten Lösungen für die Sanierung in Tiengen gesucht und trotz der Finanznot der Stadt die zuerst genannte Summe von 4 Mio. € um zusätzliche 2 Mio. € aufgestockt?

 

Frage 8/14

 

… wird suggeriert, dass der Betrieb zweier Freibäder mehr Personal benötigt als ein Freibad und ein ganzjährig geöffnetes Hallenbad?

 

Frage 9/14

 

… wird im Zusammenhang mit Einrichtungen, die der Lebensqualität der Menschen in der Stadt dienen, immer von Defiziten gesprochen? 

 

Frage 10/14

 

… macht man das zeitlich eng begrenzte Angebot einer Übernahme an den Verein „Pro Freibad“, wohl wissend, dass die anonyme Millionenspende und weitere Sponsorengelder an den Betrieb durch die Stadtwerke gebunden sind?

 

Frage 11/14

 

… lässt man ehrbare, engagierte BürgerInnen in einer Gemeinderatssitzung durch einen Security-Dienst bewachen, wobei die Sitzungsführung an das Gebaren eines mittelalterlichen Landvogts erinnerte? 

 

Frage 12/14

 

… ignoriert man konsequent, dass sich nicht jede Familie Urlaub, Auto oder Busfahrt ins weiter weg gelegene Freibad oder den Eintritt fürs Hallenbad leisten kann?

 

Frage 13/14

 

… vergisst man, dass unser Freibad das für Kinder lebensgefährliche Schwimmen im Rhein verhindern hilft und einen Ort bietet, um sicher schwimmen zu lernen?

 

Frage 14/14

 

 

 

die letzten News

Jetzt ist jeder gefragt!

Von über 150 Mitgliedern wurden am Montag (23.04.) im Geräteschuppen in Schmitzingen einstimmig beschlossen, den Weg des Bürgerbegehrens zu gehen.

Weiterlesen …

Außerordentliche Mitgliederversammlung

Wie geht es weiter?  Über diese Frage entscheiden wir in der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 23.April 2018 um 20:00 Uhr im Geräteschuppen Schmitzingen.

Weiterlesen …

Offizielle Unterstützung der SPD

Wir begrüßen unser neuestes Vereinsmitglied, den SPD Ortsverein Waldshut. Dieser hat in seiner Jahreshauptversammlung...

Weiterlesen …

Kino mit Happy End für's Freibad

Tolle Unterstützung erhält unser Verein durch eine Super-Aktion des Albrecht Kino. 

Weiterlesen …

Pro Freibad Waldshut

Was bisher geschah ...

Seit 20 Jahren ist bekannt, dass die Freibäder in Waldshut und Tiengen wegen technischer Mängel saniert werden müssen. Nach einer Informationsveranstaltung und einer „Bäder-Fahrt“ mit Gemeinderäten und interessierten Bürgerinnen und Bürgern erstellten zwei Planungsbüros im Auftrag der Stadtverwaltung Entwürfe zur Sanierung beider Bäder.

In seiner Sitzung vom 3. April 2017 entschied die Mehrheit des Gemeinderates, dass nur ein Freibad saniert werden solle, nämlich jenes im Stadtteil Tiengen. Über die Zukunft des Waldshuter Freibades wurde kein Beschluss gefasst. Begründet wurde diese Entscheidung nicht durch sachliche Argumente, sondern politisch: Waldshut hat das Hallenbad, somit stehe Tiengen das Freibad zu.

Ungeachtet dieser Entscheidung setzt sich „Pro Freibad Waldshut e.V.“ für den Erhalt des Waldshuter Freibades ein. In enger Zusammenarbeit mit den Stadtwerken erstellen Arbeitsgruppen des Vereins Konzepte zur Verbesserung der Technik und Infrastruktur des Bades, suchen nach Sponsoren, erstellen ein Betriebskonzept zur Verminderung des jährlichen Defizites. "Pro Freibad Waldshut e.V." ist inzwischen der größte Verein der Stadt und konnte im Juli bereits das 1000. Mitglied begrüßen.

Bewegung kam in die Diskussion, als ein anonymer Spender dem Verein eine Summe in Höhe von 1‘000 000 € zur Verfügung stellte, die aber zweckgebunden für die Sanierung des Waldshuter Freibades ist. In der Presse, im Radio und in der „Landesschau“ wurde darüber berichtet.

Ende Oktober konnte der Verein seinen Mitgliedern sowie den Vertretern der Stadtverwaltung und der Stadtwerke Waldshut-Tiengen GmbH ein Konzept zur Durchführung der dringendsten Sanierungsmaßnahmen vorstellen, das mit Kosten von 1,8 Mio € deutlich unter den bisher genannten Zahlen bleibt.

Trotzdem fasste der Gemeinderat in seiner Sitzung am 19.3.2018 den Beschluss, das Waldshuter Freibad zu schließen, sobald die Sanierungsarbeiten in Tiengen abgeschlossen sind (voraussichtlich im Mai 2019).

Warum setzen wir uns für den Erhalt des Waldshuter Freibades ein?

Das Waldshuter Freibad ist mit seiner wunderschönen Lage am Rhein und seinem alten Baumbestand ein bei Einheimischen, Auswärtigen und Touristen gleichermaßen beliebtes, wichtiges Naherholungsgebiet. Gerade Kinder und Jugendliche haben hier einen Treffpunkt, können schwimmen (lernen) und gleich mehrere Alternativen zu bloßem Konsum erleben.
Das Bad verfügt über ein großes Schwimmbecken mit 50m-Bahnen, ein großes Nichtschwimmerbecken sowie ein Kinderbecken.
Die große Liege­wiese und die zahlreichen Parkmöglichkeiten runden das Angebot ab. Seit Jahren schon verzeichnet das Waldshuter Freibad die höheren Besucherzahlen. Viele Badegäste schätzen gerade auch, dass sie hier kein so genanntes „Spaß-Bad“ vorfinden, wie es sie in der näheren Umgebung gibt.
Die große Zustimmung, die das Bad von allen Seiten erfährt zeigt sich an der großen Unterstützung des Vereins „Pro Freibad Waldshut e.V.“. Er ist aus einer Bürgerinitiave entstanden. Schon im September 2016 erbrachte eine Unterschriften-Aktion 4500 Unterschriften für den Erhalt des Bades.

Wir brauchen deine Mithilfe!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du dich mit uns für den Erhalt des Bades einsetzen kannst:

  • Werde Mitglied bei „Pro Freibad Waldshut e.V.“! So bist du immer informiert über aktuelle Entwicklungen, Aktionen des Vereins und alles, was mit dem Freibad zu tun hat.

  • Mit deiner Spende leistest du einen Beitrag zu notwendigen Reparaturmaßnahmen, die langfristig den Erhalt des Bades sichern sollen. Für Spenden ab einer Höhe von 50.- € erstellen wir eine Spendenquittung zur Vorlage beim Finanzamt.

  • Wir brauchen deine Ideen und Fähigkeiten! Vielleicht hast du eine Idee für eine Aktion, die wir durchführen können? Vielleicht kannst du gut rechnen oder kennst dich mit Schwimmbadtechnik oder Computern aus? Die einzelnen Arbeitsgruppen unseres Vereins freuen sich immer über weitere Unterstützung.

  • Sprich darüber und zeige es, dass du dich für den Erhalt des Bades engagierst! Mit Buttons, T-Shirts, Flyern oder Postkarten kannst du weitere Menschen auf das Problem aufmerksam machen.

aktuelle Mitgliederzahl

1335

Wie Du unserem Verein betreten kannst

Du kannst uns jetzt uns sofort beitreten indem du den Mitgliedsantrag ausfüllst und uns zuschickst. Per Mail, Fax, Brief oder Taube. Vielleicht wird es auch mal möglich sein sich online anzumelden, wer weiss ;)
 
Bei unseren Aktionen im Freibad oder der Innenstadt kannst du auch immer ein Vereins-Mitglied ansprechen und direkt vor Ort dem Verein beitreten.
 
Es gibt auch Orte an denen wir ständig Infomaterial sowie Mitgliedsanträge auslegen. Das ist in Waldshut die Löwen-Apotheke in der Kaiserstraße. Schau einfach rein und frag die Angestellten nach Pro-Freibad Infomaterial.
 

Mitglied werden

Bild: Pro Freibad Waldshut e.V.